Baubiologie und Umweltanalytik in Nordbayern

Baubiologie und Umweltanalytik

Gesund bauen und wohnen
Bayreuth, 19.11.2017
Elektrosmog messen Schimmel im Innenraum vermeiden Innenraumschadstoffe analysieren Licht und Beleuchtung Radongas Lärmpegel messen

Herzlich willkommen bei Umweltmesstechnik Bayreuth - Büro für Baubiologie und Umweltanalytik in Nordbayern

Wir wollen, dass Sie gesund wohnen und Ihr Arbeitsplatz frei von Störquellen ist. Deshalb analysieren wir Ihre Probleme mit Schimmelpilzen, Schadstoffen, Asbest, Lärm, Radongas und Elektrosmog im Haus und am Arbeitsplatz.

Email schreiben Telefonnummer


Spannende Geschichten aus der Baubiologie

Lernen Sie die Baubiologie und Umweltanalytik näher kennen. Die folgenden Artikel führen in das spannende Thema ein. Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne weiter.

14.11.2017: Strahlenbelastung durch Mobilfunk richtig messen und bewerten

Mobilfunkbelastung messen und abschirmenFolgende Funkanwendungen sind in Wohnungen anzutreffen: Mobilfunk (GSM, UMTS, LTE), digitales Radio und TV, Behördenfunk, Schnurlostelefone nach DECT-Standard, WLAN oder Radar. Für die exakte Messung und Hochrechnung auf Maximalwerte der Mobilfunkbefeldung ist ein Hochfrequenz-Spektrumanalysator ein wichtiges Hilfsmittel. Der Kunde erhält nach der Messung ein ausführliches Messprotokoll und bei Bedarf ein Abschirmungskonzept.

Mobilfunkstrahlung messen und bewerten


16.10.2017: Wohngifte und Innenraumschadstoffe erkennen und sanieren

Probennahme, Analytik und Bewertung von Innenraumluft Wohngifte entwickeln sich aufgrund der zunehmend dichteren Bauweise zu einem bedeutsamen Gesundheitsrisiko in Gebäuden. Lesen Sie, in welche Kategorien die chemischen Schadstoffe eingeteilt werden und mit welchen Methoden sie erfasst, analysiert und bewertet werden. Folgende Stichworte umschreiben das Thema: Formaldeyhd, Lösemittel, PCB, PAK, Holzschutzmittel wie PCP und Lindan.

Analytik von Innenraumschadstoffen

18.9.2017: Elektrosmog unter Stromleitungen und neben Trafostationen

Magnetische Wechselfelder an einer Stromleitung und an Trafos Eine 24-Stunden-Langzeitaufzeichnung mit dem Messgerät Mlog-3D unter einer Starkstromleitung in Bayreuth zeigt die typischen Schwankungen der Stromstärke im Tagesverlauf auf. Die Daten wurden statistisch ausgewertet und grafisch dargestellt. Die Spannweite der Messergebnisse reichte im konkreten Fall von 300 Nanotesla (nT) bis 850 nT. Magnetische Wechselfelder entstehen ebenfalls in der Nähe von Trafostationen oder neben Kleintrafos im Haushalt. Jeder Meter Abstand von der Strahlungsquelle kann die Belastung verringern.

magnetische Wechselfelder unter einer Stromleitung

22.08.2017: Schimmelpilze sind unliebsame Bewohner

Schimmelprobennahme mit Holbach-Luftkeimsammler Schimmelbelastungen in Gebäuden sind eines der häufigsten Umweltprobleme in Innenräumen. Ursachen von mikrobiellem Wachstum sind neben Baumängeln und unsachgemäß sanierten Wasserschäden ein ungenügender Wärmedämmstandard bei Altbauten. Liegt kein Baumangel vor, so ist das Nutzerverhalten zu überprüfen. Dafür hat sich der Einsatz von Datenloggern zur Erfassung von Raumtemperatur und Luftfeuchte über einen längeren Zeitraum bewährt.

Schimmelpilze in der Wohnung


10.07.2017: Dem nervenden Lärm auf der Spur

dem Lärm auf der Spur Lärm ist störender, belästigender oder gefährdender Schall. Zur Ursachenanalyse ist eine frequenzselektive Messung des Schallpegels hilfreich. Umweltmesstechnik Bayreuth misst mit dem Schallpegelmesser XL2 die einzelnen Terzspektren. Lesen Sie, nach welchen Regeln die Lärmmessung erfolgt und wie man auch tiefen und leisen Tönen auf die Spur kommen kann.

Infos zur Lärmpegelmessung

12.06.2017: Riskante Asbestfasern in Altbauten erkennen

Riskante Asbestfasern in Altbauen erkennen Fachleute schätzen, dass achtzig Prozent der seit 1970 verbauten asbesthaltigen Produkte in Deutschland noch vorhanden sind. Für Bauteile aus Asbestzement gilt gemäß aktueller Gesetzgebung noch kein dringlicher Sanierungsbedarf, da Asbest hier in einem fest gebundenen Zustand vorliegt. Werden die Asbestplatten für Fassaden oder Dächer nicht bearbeitet, geht man von einem geringen Abrieb aus. Anders zu beurteilen ist die Situation bei leichtgebundenem Asbest ...

Asbest in Altbauen erkennen

10.05.2017: Ein gesundes Raumklima schaffen

Tipps für ein gesundes RaumklimaDie Komponenten für eine gesundes Raumklima wie Luft, Temperatur und Elektroklima beeinflussen sich wechselseitig. Und diese Faktoren werden wiederum in Innenräumen von Baustoffen, Bauart und Elektroinstallation geprägt. Eine wichtige Einflussgröße hat der Bewohner jedoch selbst in Hand: er muss für einen regelmäßigen Luftaustausch durch Stoßlüftung sorgen.

Faktoren für ein gesundes Raumklima

08.04.2017: Magnetfeldverzerrungen im Schlafbereich vermeiden

Magnetostatik im Schlafbereich vermeidenUrsachen von Magnetfeldverzerrungen im Schlafbereich rühren nicht nur von Federkernmatratzen, metallisierten Bettrahmen oder Lattenrosten. Ein wesentlich größeres Problem sind Magnetfelder aus dem Baustahl von Stahlbetondecken. Die Maßnahme erster Wahl ist eine Schlafplatzverschiebung oder ein Höherstellen des Bettes. Lässt sich keine einfache Abhilfe erreichen, ist ein Entmagnetisierungsverfahren in Betracht zu ziehen.

mehr zu Magnetfeldern im Schlafbereich

20.03.2017: Langzeitmessung von Radongas

Radon messen als Vorsorgemaßnahme Radon ist ein Edelgas, das nicht nur in Radon-Risikogebieten vorkommen kann. Laut WHO kann das Gas auf lange Sicht Lungenkrankheiten auslösen. Umweltmesstechnik Bayreuth führt mit dem Radondosimeter "DoseMan" Langzeitmessungen über mindestens 72 Stunden in Ihrem Haus durch und wertet die Daten mit einer Spezialsoftware für den Laien verständlich aus. Die Werteverläufe werden grafisch aufbereitet und mit Vorsorgewerten verglichen. Wenn Kaufentscheidungen von Immobilien anstehen, sollten die Daten kurzfristig zur Verfügung stehen.

Radongas elektronisch messen

30.01.2017: Spannung durch elektrische Wechselfelder im Haus vermeiden

elektrische Spannung in Kabeln und Leitungen erkennen Elektrische Wechselfelder entstehen durch Spannungen in elektrischen Kabeln und Geräten, ohne dass bereits Strom fließt. Diese Art von Feldern konnte bis vor wenigen Jahren bei der Schlafplatzuntersuchung nur gegen Erdpotenzial gemessen werden. Dies führte in bestimmten Messituationen zu falschen Annahmen. Neuere Geräteentwicklungen ermöglichen die potenzialfreie Messung für Baubiologen. Im Sinne der Qualtitätssicherung ergibt sich damit ein nachprüfbares Ergebnis für alle Beteiligten und eine konkrete Handlungsmöglichkeit. Ziel ist ein spannungsfreier Schlafplatz.

mehr zu elektrischen Wechselfeldern

"Gesundes Bauen und Wohnen" als Broschüre

Broschüre Gesundes Wohnen und Arbeiten

Lesen Sie zehn spannende Geschichten aus der Baubiologie
>>> download als pdf-Datei


Tipps für ein gesundes Kinderzimmer


das gesunde Kinderzimmer

Unsere Leistungen als Wortwolke

Tagcloud unserer Leistungen


Allergiker hassen Duftstoffe


Duftstoffe werden manipulativ eingesetzt

Terminkalender

Arbeitskreis baubiologie-regional.de
aktiv im Arbeitskreis Baubiologie

 

Unsere Twitterliste Umwelt